Login
Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen

77.500 Menschen in Deutschland ohne Krankenversicherung

In Deutschland sind laut einer Meldung des Informationsdienstes Heute im Bundestag (hib)  rund 77.500 Menschen nicht krankenversichert. Wie die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit, Ingrid Fischbach, im Gesundheitsausschuss des Bundestages berichtet habe, sei die Zahl in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. Von rund 188.000 Fällen im Jahr 2003 sei die Zahl der Nichtversicherten mit Einführung der Krankenversicherungspflicht schon auf  137.000 im Jahr 2011 gesunken. Unter den heute noch nicht versicherten Personen seien laut Fischbach viele Ausländer, zum Beispiel Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien, bei denen in vielen Fällen die Vorversicherung nicht ohne weiteres zu ermitteln sei. Hinzu kämen Asylbewerber und Personen ohne Asylantrag, die sich in Deutschland ausreisepflichtig aufhielten. Eine weitere Gruppe seien Obdachlose und so genannte kleine Selbstständige, die offenkundig nicht in der Lage seien, die Versicherungsbeiträge zu zahlen.